Rund ums Haus

Auf dem ganzen Grundstück rund um das Haus findest du mehrere Plätze, wo sich ein Tisch decken lässt für ein gemeinsames Essen oder wo man sich zurückziehen kann, um in Ruhe ein Buch zu lesen oder für eine Gruppenarbeit.

Da ist der Platz unter dem Maulbeerbaum mit der wunderbaren Aussicht zum Schloss Brolio, mit spektakulärem Sonnenuntergang. Hier gibt es eine Feuerstelle mit einem Rost für die wirklich guten Grilladen.



Der rote Platz direkt vor dem Haus, ist ein Zimmer im Freien quasi. Für Frühstück, Siesta und Apéro, oder ein Pizzaessen mit Pizzas direkt aus dem Holzofen. Hier kann man aber auch in der Nacht auf dem Rücken liegend die Sterne beobachten und Sternschnuppen zählen.

Auf dem Platz beim Schwimmbad, sich direkt auf die Platten legen und sich wärmen lassen. Oder mit einem Liegestuhl und Sonnenschirm so richtig Feriengefühle geniessen.

Die Fotovoltaikanlage

Kaum sichtbar befinden sich 12 Fotovoltaikpannels auf dem Dach. Wegen der denkmalpflegerischen Auflagen (wir sind in einem Schutzgebiet) sind sie brauner Farbe. Weitere 12 Pannels sind auf der Holzüberdachung  des „Concimaio“-Platzes. Die Batterien sowie Wechselrichter befinden sich im Technikraum auf der Nordseite des Hauses. Wir haben eine 5.7 pik Anlage, das heisst, an einem sonnigen Tag produziert die Anlage gut und gerne 12 KW Strom.

 

Die Verbraucher im Haus sind:

  • Kühlschrank: 500 W
  • Autoclave, Wasserdruckgerät: 800 W
  • Warmwasserzirkulation: 350 W
  • Geschirrspüler: 1200 W
  • Staubsauger: 300 – 800 W
  • Schwimmbadpumpe: 1200 W





Die Anlage funktioniert absolut wartungsfrei. Aber Achtung: Die volle Stromproduktion findet nur bei Sonnenschein statt. Bei Bewölkung ist die Produktion stark reduziert und in der Nacht gibt es gar nichts. Überschüssiger Strom wird in den Batterien gespeichert. Starke Verbraucher wie der Geschirrspüler oder Staubsauger, sollten also nur bei Tag und nicht alle miteinander angestellt werden. Die Schwimmbadpumpe ist automatisch auf Tagbetrieb eingestellt.

 

Wenn der Verbrauch die Produktion übersteigt, dann fällt der Strom einfach aus. Ein Blackout. Keine Panik, es geht nichts kaputt. Der Kühlschrank hält die Lebensmittel noch lange gekühlt und in der Küchenschublade befinden sich Kerzen.

Sobald die Stomproduktion wieder einsetzt, kehrt auch der Strom wieder zurück. 


Tipps:

  • Handys und Laptop am Tag laden, und auch auf Vorrat laden.
  • Geräte bei Sonnenschein benutzen.
  • Die Glühbirnen brauchen 1 bis 5 Watt, sie fallen nicht ins Gewicht.